Samwer Report: Westwing hat keine „Zeit für neue Visionen“

Westwing ist neben Home24 die zweite große Wette der Samwers im Möbelsegment (siehe auch Samwers geben FashionForHome auf für Home24 und Westwing)

Das Startup taucht allerdings in den Samwer E-Commerce-Leaks des Manager Magazins genauso wenig auf wie zuletzt auf Veranstaltungen und in Publikationen der Online-Branche, weil Westwing marketing- und PR-seitig derzeit vornehmlich die Möbelbranche im Visier hat.

So hat die Zeitschrift Möbelkultur in der Aprilausgabe ("Gnadenloser Kampf im Netz") ein ausführliches Interview, das uns die Kollegen freundlicherweise als PDF-Version zur Verfügung gestellt haben. Dort rekapituliert Westwing:

Westwinginterview

"Wir wollen das Kerngeschäft weiter ausbauen -  die Vorgabe lautet "Focus on the Core". Wir kennen unser Profil und müssen uns noch stärker darauf konzentrieren, ein nachhaltiges Geschäft aufzubauen.

Wachstum ist weiterhin wichtig, aber wir wollen auch profitabel werden. Das gelingt erst, wenn man die operativen Dinge 100-prozentig im Griff hat. Erst dann ist Zeit für neue Visionen."

Westwing hatte im letzten Sommer eine große Finanzierungsrunde über 50 Mio. Dollar bekanntgegeben – mit einer Vielzahl von Samwer-Investoren.

im Gegensatz zu Home24 ("Home24 dürfte bei rund 150 Mio. Euro liegen") und Zalando läuft Westwing In den Kinnevik-Berichten ("Hat Kinnevik den Bewertungsschlüssel von Zalando verraten?") zumeist unter ferner liefen. Entsprechend wenige Einblicke gibt es aktuell ins Unternehmen, das nichtsdestotrotz zu den Beachtenswertesten zählt.

Entsprechend werden wir uns natürlich auch dieses Jahr wieder bemühen, Westwing auf die K5-Konferenz zu bekommen.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Samwer Report, Shopboerse

  1. so einleuchtend das modell für diese marktsegment auch sein mag, das operative geschäft bietet zahlreiche tücken insbesondere in der zusammenarbeit mit den häufig kleinen und wenig online erfahrenen lieferanten/herstellern. wenn nicht ein detailbessesenes management hier permanent und konsequent optimierungen einfordert und zudem die qualifikation und biss der mitarbeiter eher durchschnitt ist, kann es schwer werden.

  2. Wie läuft Westwing eigentlich?
    wenn ich keine Startup-Blogs lesen würde, hätte ich noch nie davon gehört. Keiner aus meinem Bekanntenkreis ist dort Kunde, ich sehe kaum Werbung online oder offline, ich sehe auf der Straße keine Menschen mit Westwing-Kartons …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: