Zalando Tech Blog gibt Einblicke in Zalando-System-Welt

400 Mitarbeiter hat der Zalando-Technologiebereich inzwischen. Das hat Mitgründer Robert Gentz diese Woche in seinem Vortrag beim Kinnevik Investorentag erläutert. Jenseits von SAP würden alle E-Commerce-Systeme inhouse entwickelt. Rund die Hälfte der Mitarbeiter im Tech-Bereich sind Entwickler.

Im Offical Tech Blog präsentiert sich Zalando nun als "The most fashionable tech company" und gibt u.a. ein paar Einblicke in die Entwicklung der Zalando-Logistik-Lösung Zalos ("The Story behind Zalando Logistics"):

Zalandoplatform

"In order to develop the second version of Zalos, we built up our
logistics team. We hired many product managers, process managers,
software developers and quality assurance experts.

Zalos is just one
part of our internally used system, called the Zalando eCommerce
Operating System (ZEOS).

Each of ZEOS subsystems can be extended and
enhanced, for example in terms of scalability or modularization.

A
dynamic environment and weekly releases give our team lots of room to be
creative."

Auf der Exceed 2013 hörte man schon munkeln, dass sich Zalando künftig nicht nur auf Marketing-, sondern auch auf Techveranstaltungen stärker engagieren will. Im Blog findet sich ein Bericht vom Java User Group Treffen bei Zalando in Dortmund, inklusive der Zalando-Präsentation (PDF). Intern gibt es wöchentliche Tech Talks.

Diese Woche finden Interessierte im Blog außerdem "An Introduction Into Mobile At Zalando Technology":

Zalandomobile

"Today, 1 out of every 10 Euros spent on Zalando is from an order placed
on the mobile site. This upward trend shows no signs of slowing."

Das Tech Blog ist vorwiegend recruitinggetrieben, um Entwickler auf sich aufmerksam zu machen, und ergänzt das Zalando Unternehmensblog.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Samwer Report

3 replies

  1. Danke für den Hinweis, den Blog hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm!

  2. Schon anzusehen, wie so ein großes E-Commerce Unternehmen wie Zalando funktioniert. Normalerweise bekommt man keinen Einblick in die jeweiligen Abläufe.

Trackbacks

  1. Exchanges #52: Shopsysteme gestern, heute und morgen « Exciting Commerce

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: