Exchanges: Unsere Podcast-Erfahrungen im ersten Jahr

Gerade ist die Jubiläumsfolge ("Exchanges #22: Wohin sich der Elektronikhandel entwickelt") unserer Exciting Commerce Podcastreihe über die Veränderungen im Handel erschienen, die am 3. Oktober 2012 erstmals online ging. Da bietet es sich an, kurz zurückzublicken auf das erste Exchanges-Jahr.

Von der Resonanz zumindest ("Branchen-Updates werden über 10.000 Mal gehört") waren wir selber am allermeisten überrascht. Nach einem Jahr kommen die Exchanges auf gut 13.500 Abrufe, und wir stellen fest, dass Audiotage bei Exciting Commerce in der Regel ähnlich gut laufen wie reguläre Tage.

Manchmal muss man allerdings zu seinem Glück gezwungen werden. Denn hätte Marcel Weiß, der schon gute Erfahrungen mit seinem neunetzcast gemacht hat, nicht immer wieder darauf gedrungen, es zumindest zu versuchen, wäre ein Podcast wohl das letzte gewesen, was wir bei Exciting Commerce angegangen wären.

Schließlich ist die oberste Maxime im Blog seit jeher, so zeitsparend und kompakt wie möglich zu informieren und alles aus unserer Sicht Zukunftsrelevante in möglichst kurzer und bequemer Form zu präsentieren. So hat sich der schnell getaktete Executive Summary Stil entwickelt, für den Exciting Commerce gemeinhin steht – mit kurzen Branchenupdates und vielen Verweisen auf weiterführende Informationen.

Zeitintensive Podcasts passen da zunächst einmal nicht ins Konzept. Bis wir irgendwann festgestellt haben, dass sich die Exchanges hervorragend für genau das eignen, was bisher zu kurz gekommen ist: vertiefende Branchenupdates und -analysen in wiederum möglichst kompakter Form.

Außerdem hat sich herausgestellt, dass Podcasts weit weniger zeitintensiv sind als angenommen, weil sie als Nebenbeimedium oftmals unterwegs gehört werden – von und zur Arbeit, bei Flügen und im Auto, in der Freizeit beim Training, etc.

Als Trugschluss hat sich zudem herausgestellt, dass der Online-Handel nicht besonders podcastaffin wäre. Dagegen sprechen die Abrufzahlen:

So wurden die bisherigen 22 Exchanges-Ausgaben im Schnitt an die 650 Mal gehört, Tendenz weiter stark steigend; die populärsten Ausgaben – allen voran Ausgabe #12 ("Shopsysteme gestern, heute und morgen") und Ausgabe #7 ("Samwer E-Commerce-Leaks") – bereits über 900 Mal. Für letztere gibt es mit Die größten Samwers aller Zeiten (#15) und Die Online-Modewelt von Asos bis Zalando (#18) bereits zwei nicht minder populäre Updates.

Inzwischen verfolgen wir mit den Exchanges das Ziel, so oft wie möglich vertiefende Branchenupdates mit aktuellem Aufhänger zu bringen, und zwar wie bei Exciting Commerce üblich aus Markt- und Handelssicht.

Vielen Dank allen fürs Reinhören! Vorschläge und Anregungen sind wie immer herzlich willkommen.

Alle bisherigen Exchanges-Ausgaben finden sich hier im Blog, man kann sie auf SoundCloud verfolgen, als RSS-Feed abonnieren oder bei iTunes hören.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Chronik, exchanges

4 replies

  1. Der Podcast ist eine super Ergänzung zum Exciting Commerce Blog. Die Qualität der Sprache ist prima.
    Wie wäre es mit einem Jingle als Erkennungszeichen?
    Macht weiter so und hört gerne bei Startupradio.de rein. :-)

  2. Ach, Marcel macht sich doch gar nicht schlecht als Jingle-Ersatz :) Vielen Dank und viel Erfolg mit dem Startupradio!

  3. Den Podcast finde ich auch absolut gelungen. Radi4Seo und euer Podcast haben mich schon bei diversen Joggingkilometern begleitet.
    Was ich auch noch nett finden würde, wären Interviewgäste zu bestimmten Themen.
    Z.B. mal einen VC in die Sendung holen oder Gründer von StartUps interviewen usw.
    Vielen Dank und macht weiter so!

  4. Auch von mir großes Lob für die klasse Podcasts. Absolut spannend und immer mit einer Anregung versehen das aktuelle Handeln konstruktiv zu hinterfragen (was EC auch sonst bei mir bewirkt).
    Sehr gerne weiter so!
    Kai`s Vorschlag hin und wieder Leute zu interviewen finde ich klasse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: