Douglas im Spannungsfeld zwischen Online- und Filialgeschäft

Bei Douglas weht seit der Übernahme ein neuer Wind. Da wird online schon mal schnell das Corporate Design geändert, als gäbe es kein Filialgeschäft mehr:

Douglas

Was aber nicht heißt, dass online regiert. Denn gleichzeitig ist man dabei, sich noch jede Menge mehr Filialen ans Bein zu binden.

Das Manager-Magazin beschreibt auch, wie die neuen Douglas-Eigner nun Druck bei den Marken machen.

Das Online-Geschäft soll Douglas im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 150 Mio. Euro gesteigert haben, wird kolportiert:

Douglas2013

Der Wert ist allerdings unternehmensseitig nicht bestätigt und deshalb mit entsprechender Vorsicht zu genießen.

Der Online-Kosmetikbranche stehen spannende Zeiten bevor. Deshalb planen wir für 2014 auch mindestens zwei K5 Kosmetiktreffs.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 8.304 Followern an

%d Bloggern gefällt das: