Exchanges #53: Was will Rocket Internet an der Börse?

Presseberichten zufolge soll inzwischen nicht nur Zalando, sondern auch Rocket Internet die Möglichkeiten für einen Börsengang sondieren. Jochen Krisch und Marcel Weiß fragen sich deshalb in den neuesten Exchanges, wie börsenreif Rocket Internet ohne sein Kronjuwel Zalando ist, und unter welchen Umständen ein Börsengang überhaupt Sinn machen könnte?

Dauer: 57 Minuten

Abonnieren:

Exchanges kann man auf SoundCloud verfolgen. Der Podcast kann per RSS-Feed abonniert werden und man findet Exchanges auch in iTunes, um ihn etwa auch via Smartphone in Podcast-Apps bequem abonnieren und hören zu können.

Links zu den Themen:

Frühere Ausgaben:

Exchanges XL:



Kategorien:exchanges, Samwer Report

  1. Meiner Meinung nach bringt es Marcel auf den Punkt. Rocket findet für die ganzen Beteiligungen keine adequten Exit-Partner und müssen daher, und auf Druck der anderen Investoren, nun einen Weg finden, dennoch Cash zu machen.
    Wenn ich jetzt jedoch wieder höre, wie die Samwers ihre Pitch-Unterlagen manipulieren (nach ihren Wünschen gestalten), indem sie von Bestellentwicklungen anstatt Umsatzentwicklungen oder wie bei home24.de nur den Dezember als Vergleichswert ranziehe, wird mir wieder ganz anders.
    Solche Augenwischereien hätte einem damals jeder Lehrer in der Grundschule bei Präsentationen um die Ohren gehauen und mit einer 6 für versuchten Betrug bewertet.

  2. Es sind zwar bis heute nur Spekulationen, doch die Börsengänge von Rocket Internet und Zalando sind natürlich willkommen. Seit Langem wäre es der größte Börsengang für den deutschen IPO-Markt. Mit Investments in mehr als 75 Beteiligungen hat sich die 2007 gegründete Rocket Internet zu einem weltweit bekannten Online-Investor entwickelt. [Quelle: http://www.finance-magazin.de/maerkte-wirtschaft/kapitalmarkt/rocket-internet-plant-angeblich-boersengang/ ]
    Schon aus diesem Grund wird es langsam Zeit an die Börse zu gehen. Besonders Zalando könnte frisches Kapital gebrauchen, denn momentan werden rote Zahlen geschrieben, weil viel in das Wachstum des Unternehmens investiert wird.

    Gruß

  3. Warum willkommen ? Wenn die Kurse sich bei einem hypothetischen Börsengang genauso entwickeln würden wie z.B. bei einem Groupon, dann würden die Schreie nach einer neuen Dot-Com-Blase nur zurecht umso lauter werden.
    Als förderlich sehe ich lediglich einen IPO an, der von einem Internet-Unternehmen durchgeführt wird, welches nicht auf das schnelle Geld an der Börse aus ist, sondern das frische Kapital nutzt, um langfristig und nachhaltig Wachstum zu generieren. Ich persönlich glaube kaum, dass Rocket Internet diese Unternehmen wäre. Die Firmenphilosophie und -historie von Rocket spricht da eine komplett andere Sprache als langfristiges Wachstum.

  4. Asos heute morgen mit einer Gewinnwarnung und Kurs zeitweise um 40 % eingebrochen (aktuell „nur – 30%). Für Kinnevek ging es im Sog lediglich 8 % runter. Dafür, dass die Börse historischen Höchststand hat, sind solche Entwicklungen nicht sonderlich beruhigend.

  5. Was passiert eigentlich mit den Anteilen der Gründer und Nicht-Rocket-Investoren in den Rocket-Companies, wenn Rocket an die Börse geht ? Ein Exit eines einzelnen Unternehmens erscheint doch dann auf lange Sicht unwahrscheinlich.

  6. Ich hätte eine wesentlich profanere Erklärung anzubieten: was wir sehen, sind Szenen einer auseinander brechenden Beziehung. Aus Sicht Samwer könnte es dann so aussehen: wenn Ihr (Kinnevik) uns und unsere Expertise nicht mehr braucht, brauchen wir Euch (und Euer Geld) auch nicht mehr. Das können wir uns genauso gut selbst beschaffen.
    Solche Entscheidungen sind vermutlich nicht immer zu 100% rational, da kann auch mal gekränkter Stolz eine Rolle spielen.

Trackbacks

  1. Exchanges #53: Geht Rocket Internet ohne Kronjuwel an die Börse?
  2. Exchanges #54: Westwing, Windeln.de und das nächste Zalando « Exciting Commerce
  3. ASOS, der Kurssturz und die Folgen für Zalando & Co. « Exciting Commerce
  4. Samwer Report: Hellofresh holt $50 Mio. – ohne die üblichen Verdächtigen « Exciting Commerce
  5. Rocket Internet kommt – ohne Zalando – auf 700 Mio. Euro Umsatz « Exciting Commerce
  6. Exchanges #55: Wenn der Logistikmarkt explodiert « Exciting Commerce
  7. Welche Handelshäuser hat Oliver Samwer bereits in der Tasche? « Exciting Commerce
  8. Exchanges #56: Amazon prescht mit dem Fire Phone vor « Exciting Commerce
  9. Rocket Internet ist AG – und Oliver Samwer der CEO « Exciting Commerce
  10. Samwer Report: Glossybox rückt erstmals Umsatzzahlen heraus « Exciting Commerce
  11. Exchanges #59: Wenn die Samwers mit den Kinneviks « Exciting Commerce
  12. Kinnevik meldet Mega-Verluste für Rocket Internet Beteiligungen « Exciting Commerce
  13. Rocket Internet hat bisher 3 Mrd. Euro eingesammelt « Exciting Commerce
  14. Rocket Internet und das Alibaba für den Rest der Welt « Exciting Commerce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: