MyParfum beendet sein Crowdfunding bei 443.000 Euro

MyParfum hat sein Crowdfunding letzte Woche beendet und sich für seinen zweiten Anlauf („Machs nochmal, Matti!“) 443.320 Euro holen können.

myparfum

Auf der K5 (siehe Trailer) wird sich MyParfum neben Glossybox als einer der alternativen Verkaufsansätze für den Online-Kosmetikmarkt präsentieren und beide werden über ihre jeweils sehr unterschiedlichen Erfahrungen und Erwartungen berichten.

glossybox

Ebenfalls vertreten sein werden Newcomer wie Beautylane, Point Rouge oder auch Flaconi, das auf eine strategische Partnerschaft mit ProSiebenSat.1 setzt („ProSiebenSat.1 über die Strategien für Beauty und Möbel“), um dem Platzhirschen („Douglas im Spannungsfeld zwischen Online- und Filialgeschäft“) online Paroli zu bieten.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:k5, Shopboerse

  1. Und die Kampagne war schrecklich intransparent… Fragen wurden einfach nicht beantwortet… So sollte Crowdfunding wirklich nicht aussehen.

    http://www.toptestsieger.de/crowdinvestments-serioes-oder-heizdeckengeschaeft-companisto-myparfum/

  2. Ich verstehe wirklich nicht, wieso die überhaupt weitermachen? Wenn man schon so offensichtlich nicht den Product market fit hinkriegt, wieso raised man dann noch einmal soviel Geld? Ist das Produktblindheit?

  3. betriebsblindheit. und ich finde es schade, dass das thema intransparenz nicht mehr aufgegriffen wird. für mich ist das kleinanleger-verar******

Trackbacks

  1. Beautylane bringt “Shared Beauty”-Konzept an den Start | Exciting Commerce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: