Rewe bringt seine Lieferflat nun auch nach Deutschland

Nach dem Lieferpass in Österreich bietet Rewe nun auch hierzulande eine Flatrate für Lebensmittellieferungen an – in zwei Varianten („Wählen Sie Ihre Rewe Lieferflat“):

rewelieferflat

Das Modell in Österreich hatten wir uns bereits im Supermarktblog angesehen („Warum Billas „Lieferpass“ cleverer ist als Amazon Fresh“) .

Vergleiche dazu auch die Entwicklungen bei Amazon Fresh („Amazon Fresh schraubt weiter an seinem Preismodell“).

Was Rewe sonst noch so plant, um in drei Jahren auf 800 Mio. Euro („Quo vadis, Rewe“) zu kommen, gibt es am 22./23. Juni auf der K5 Berlin.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food

2 replies

Trackbacks

  1. Die Tücken der Rewe Lieferflat im Supermarktblog – Exciting Commerce im 12. Jahr

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: