Boohoo holt £50 Mio. zur Expansion mit Nasty Gal & Co.

Boohoo hat diese Woche nach guten Quartalszahlen (PDF) und einer erhöhten Wachstumsprognose an der Börse 50 Mio. Pfund für weiteres Wachstum einsammeln können (PDF):

„As a result of very strong trading momentum in Q1, we now expect Group revenue growth for the full year to February 2018 to be around 60% (5), ahead of previous guidance of revenue growth approaching 50%. We expect Group EBITDA margins to be in line with previous guidance at around 10%.“

Die Briten peilen damit nach 295 Mio. Pfund für das laufende Geschäftsjahr rund 472 Mio. Pfund an.

Als Börsenliebling („Die Börsengewinner und -verlierer des Jahres 2016“) ist Boohoo mit 3 Mrd. Pfund inzwischen so extrem bewertet wie kein anderer Online-Modeversender.

Und selbst, dass die Gründer diese Woche Aktien im Wert von 80 Mio. Pfund verkauft haben („Boohoo co-founder sells £80m in shares as he reveals ’supersite‘ plan“), konnte das Vertrauen nicht erschüttern.

Mit den Strategien von Boohoo & Co. hatten wir uns gerade erst in den Exchanges #175 („16 Wachstumsstrategien im Überblick“) befasst. Wie so viele europäische Modeversender derzeit nimmt Boohoo den US-Markt ins Visier.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: