Future Retail Strategien: Food as a Service und Fashion as a Service

Über das Thema „Food as a Service“ haben wir uns gerade erst nochmal ausführlich in den Exchanges #177 („Hellofresh vs. Blue Apron“) unterhalten. Denn mit Blue Apron ist im E-Commerce erstmals seit vier Jahren („Zulily will als erster Shoppingclub an die Börse gehen“) ein spannendes, neues Geschäftsmodell an die Börse gegangen („Blue Apron holt an der Börse $300 Mio.“), das den Fokus beim Lebensmittelkauf auf ein integriertes Service-Versprechen lenkt:

Zugleich steht mit Stitch Fix („Stitch Fix kommt bereits auf Umsätze von 730 Mio. Dollar“) bereits der nächste Börsenanwärter in den Startlöchern, der das Thema „Fashion as a Service“ vorantreibt, das zuletzt zusätzlichen Auftrieb durch Prime Wardrobe erhalten hat („Wie Amazon zum Trendsetter für Online-Mode werden kann“).

Mehr zum Umdenken in der Modebranche und Wege zu einem neuen Service-Verständnis finden Interessierte auch in den brandneuen Exchanges #179 („Farfetch vs. Prime Wardrobe“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: