Die #NOAH17-Pitches von Farfetch und Lyst im Vergleich

Was wäre die NOAH-Konferenz ohne Pitches von Farfetch und Lyst? Vor allem Farfetch versteht es, für Schlagzeilen zu sorgen („Farfetch gewinnt JD mit $397 Mio. als großen Anteilseigner“) und war zuletzt auch Thema in den Exchanges #179 („Farfetch vs. Prime Wardrobe“).

Auskunftsfreudiger denn je präsentierte sich Lyst diesmal, das das Handelsvolumen 2017 von 215 Mio. Dollar auf mindestens 300 Mio. Dollar steigern will. Hier der Pitch von Chris Morton:

Im Unterschied zu den Hunderten von Millionen von Farfetch hat Lyst erst gut 50 Mio. Dollar an Kapital eingesammelt und verweist stolz auf seine Kundenakquisitionskosten von nur 6 Dollar pro Kundin.

Siehe auch Lyst und der universelle Warenkorb in einer Mobile-Welt

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: