Otto Up, Otto On und 5,6 Mio. Dollar für Asana Rebel

Viel geboten ist gerade in der Otto-Gruppe, wo die Geschäftsführer reihenweise die Segel streichen – bei Frankonia, bei Manufactum und anderen. An der Konzernspitze wird u.a. ein Vorstand für Hermes & Co. gesucht.

Zugleich geben die Markenanmeldungen Rätsel auf: Was plant Otto mit Otto Up und Otto On?

Mit OG2GO ist Otto nicht in den Drogenhandel eingestiegen, sondern hat lediglich eine neue App gestartet („Die Otto-Group in der Hosentasche“). Der Knowledge Circle soll sich um Wissensmanagement kümmern.

Und laut Kartellamt („Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens“) soll das Sourcing mit Scan-Thor für Möbel und mehr reaktiviert bzw. ausgebaut werden.

Bei e.ventures ließ zuletzt der Einstieg bei Asana aufhorchen („Yoga Fitness App Asana Rebel erhält 6,5 Millionen $ in Series A Finanzierungsrunde“). Exits gabs zuletzt u.a. bei Shipt („Target kauft Shipt für $550 Mio. für schnelle Heimzustellung“) und bei Plated („Albertsons/Safeway kauft Blue Apron-Wettbewerber Plated“).

Mit den spannendsten Entwicklungen in der Otto-Gruppe haben wir uns zuletzt in den Exchanges #189 („Otto und die anderen“) befasst.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Ultimondo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: