Ex-Rewe-Digitalchef hält sich nur 4 Monate bei Richemont

Nach nur 4 Monaten haben sich die Richemont-Gruppe und der ehemalige Rewe-Digitalchef Jean-Jacques van Oosten schon wieder getrennt:

„Richemont, the Swiss luxury goods group, announces that Dr Jean-Jacques Van Oosten has relinquished his responsibilities as Chief Technology Officer for personal reasons and has stepped down from the Senior Executive Committee with effect from 2 May 2018.

We respect Dr Jean-Jacques Van Oosten’s decision to pursue his career outside the Group and wish him every success in his future endeavours.“

Bei Rewe kam der Abschied im letzten Herbst nach knapp 4 Jahren ziemlich unverhofft.

Die Richemont-Gruppe hatte zuletzt bei Yoox Net-a-Porter zugeschlagen („Yoox Net-a-Porter soll für 5,3 Mrd. Euro an Richemont gehen“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

1 Antwort

  1. Luxusmarken sind halt etwas anderes als Butter-Logistik – sowohl inhaltlich als auch kulturell. Was man so hört muss es fulminanter Bauchplattscher gewesen sein. Jetzt kommen die Fashion-Leute von Yoox/Net-a-Porter ans Ruder.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: