MatchesFashion wächst mit Luxusmode auf £293 Mio. (+44%)

Stylebop steht gerade zunehmend unter Druck („Stylebop: Ströer tauscht die Geschäftsführung aus“), weil im Luxussegment nicht nur Farfetch stark angreift („Farfetch mit £151 Mio. Provisionserlösen bei £548 Mio. GMV“). Auch Matchesfashion hat sich 2017 weiter steigern können auf Umsätze von 293 Mio. Pfund (+44%). Die Highlights:

  • Jahresumsatz stieg um 44% auf £ 293 Mio. ($ 394 Mio. bei aktuellem Wechselkurs*)
  • EBITDA stieg um 34% von £ 19 Mio. ($ 26 Mio.*) auf £ 26 Mio. ($ 35 Mio.*)
  • Durchschnittlicher Auftragswert von £ 542 ($ 729*)
  • 82% des Online-Geschäfts außerhalb des Vereinigten Königreichs

Mehr in der Pressemitteilung.

Wie so viele im britischen Online-Handel zur Zeit hat auch MatchesFashion den Gang an die Börse gescheut und stattdessen die Private Equity Route eingeschlagen („MatchesFashion geht für angebliche 800 Mio. Pfund an Apax“).

Zuletzt waren Yoox und Net-a-Porter an Richemont gegangen.

Auf der K5 Berlin wird Yoox Net-a-Porter am 3./4. Juli präsentieren, wie es sich von den Angreifern abheben will. Im Programm der K5 werden zur Fashionweek erstmals alle großen Fashionplayer vertreten sein.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

1 Antwort

  1. Hi Jochen, sehr interessant. Gibt es Zahlen zu der Retourquote ? Gruss Fatih

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: