Signa will Brands4Friends weiter nicht, holt aber den Chef

Karstadt und die Signa Gruppe zählen zu den möglichen Käufern von Brands4Friends. Doch anstatt Brands4Friends zu übernehmen, hat die Signa-Führung jetzt den Brands4Friends-Chef geholt – als Chief Strategy Officer für ihre Sportholding:

„Philipp Rossner ist ab sofort als neuer Chief Strategy Officer (CSO) der SIGNA Sports Group verantwortlich für die Bereiche Strategie, Business Development und M&A.

Einen besonderen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet der weitere Ausbau der Online Plattform der Gruppe. „Die führende Positionierung dieser einzigartigen Sport E-Commerce-Unternehmen in einem hochattraktiven Markt mit starker Onlinetransformation unter dem Dach der SIGNA Sports Group haben mich vom ersten Moment an begeistert,“ so der neue CSO.

Die weitere Verschmelzung der Gruppe in den Bereichen Business Intelligence, Marketing, Vertrieb und Logistik wird das zweistellige, organische Wachstum im laufenden Jahr nachhaltig weiter beschleunigen.“

Die Signa Sports Group, die als Börsenkandidat gehandelt wird, hatte zuletzt Stylefile übernommen und ist gerade dabei, die frei werdenden Positionen mit ehemaligen Ebay- und Amazon-Leuten zu besetzen („Führungskrise: Was wird aus den Fahrrad.de Internetstores?“).

Unlängst erst hat Signa in Österreich die darbende Möbelkette Kika/Leiner übernommen. Demnächst soll der Signa Gruppe auch noch Kaufhof zugeschlagen werden.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: