Wie und warum Picnic seine Mobile-App umgebaut hat

Passend zum Thema Mobile-Strategien für morgen hat Picnic kürzlich erläutert, wie es seine App umgebaut hat („5 steps to design a tab bar the right way“):

Die Navigationsleiste befindet sich nun unten, wo sie mit dem Daumen leichter zu erreichen ist, und enthält jetzt statt drei Anzeige- und Navigationselementen vier.

Im Unterschied zu anderen Online-Supermärkten setzt Picnic als Mobile-Player ausschließlich auf eine App, folgt dabei aber noch einer sehr konventionellen Shop-Logik.

Zu möglichen Alternativen siehe auch das Mobile-Special vom November und die zugehörigen Exchanges #240:

Wer sich zu Mobile-Strategien austauschen möchte, sollte sich die MORE Meetups vormerken, die demnächst in Hamburg, München und Zürich, gerne aber auch anderswo stattfinden.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food, Mobile

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: