Warum es für die #GLORE50 gerade besonders gut läuft

Auch an den Börsen ist der Online-Handel zur Zeit besonders gefragt. So konnten sich die GLORE50 vom jüngsten Crash schneller wieder erholen als viele andere und liegen zu Ostern nur noch 3,5% unter dem Niveau vom Jahresanfang, während dem DAX noch 20% fehlen, den S&P 500 noch 15% und selbst dem NASDAQ noch 10%.

Wenn sich in den letzten Jahren etwas herauskristallisiert hat, dann, dass die GLORE50 weniger starken Schwankungen/Übertreibungen ausgesetzt sind: Das führt in Boomphasen oft dazu, dass sie den Börsenentwickungen hinterherhinken. Dafür neigen sie aber in allgemeinen Börsenkrisen auch zu weniger starken Einbrüchen und erholen sich zudem schneller wieder.

Aktuell können die GLORE50 gleich von mehreren Entwicklungen profitieren:

  • So trifft die Corona-Krise den Online-Handel generell weniger stark als andere Branchen und führt ganz im Gegenteil bei vielen sogar zu einem Corona-Boom.
  • Außerdem sind die GLORE50 heute vergleichsweise niedrig bewertet, da es an den Börsen für die GLORE50 jahrelang kaum voranging – trotz stark gestiegener Umsätze.
  • Und schließlich dürfte sich die Verschiebung Richtung Online-Handel im nächsten Wirtschaftsabschwung weiter beschleunigen, wenn viele Stationäre aufgeben müssen.

Schon im jüngsten Quartalsupdate schnitt der Online-Handel vergleichsweise gut ab. Mehr dazu auch in den GLORE Insights #9:

Mit Spannung warten wir jetzt auf das Corona-Businessupdate von Amazon, das entweder mit dem Shareholder-Letter nach Ostern oder aber mit den Quartalszahlen Ende April kommen dürfte.

Über die GLORE50

Die GLORE50 basieren auf dem Global Online Retail Fonds, der am 1. Oktober 2015 auf unser Betreiben hin als bewusst breit gestreuter Branchenfonds für den globalen Online-Handel an den Start gegangen ist. Wir stehen ihm seitdem beratend zur Seite mit Analysen und Einschätzungen, was die Zusammensetzung sowie die Auswahl und Gewichtung relevanter Unternehmen angeht.

Anmerkungen und Einordnungen zu aktuellen Entwicklungen finden Interessierte auch börsentäglich bei Instagram.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:GLORE25

  1. Hi Jochen,
    da du gerade Glore50 und Amazon ansprichst: wie schätzt ihr von Glore50 Perspektive Amazon und die Corona Krise ein?

    Viele Grüße und danke,
    Sebastian

    • top. Allein am Ostermontag gings für Amazon 7% nach oben und damit fast auf die Rekordhochs vom Februar. Niemand ist/war für so eine Krise so gut gerüstet wie Amazon. Entsprechend gespannt bin ich auf das anstehende Quartalsupdate

      • Über’n Daum gepeilt, ein 2. Weihnachtsgeschäft würde ich sagen. Amazon stellt zu den 150.000 neuen Mitarbeitern weitere 75.000 ein. Macht man sicher nicht, wenn man schwächeres Geschäft erwarten würde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: