Getnow verliert Chef und testet den bundesweiten Versand

Aus der Getnow-Offensive ist 2019 nichts geworden. Und auch der neue Chef („Getnow macht den Rebuy-Chef zum neuen CEO“) ist schon wieder weg. Im Supermarktblog gibt es jetzt ein lesenswertes Update („Getnow testet bundesweiten Lebensmittel-Versand“):

„Seit Ende April testet [Getnow] deshalb den bundesweiten Versand von Lebensmitteln ganz klassisch per Paket, wieder mit DHL. Auf der Website ist von einem „Pilot-Projekt“ im Bereich „Food Parcel Shipping“ die Rede.

Zunächst war der Test auf Hamburg beschränkt, inzwischen müssten nach Getnow-Angaben die Mehrheit der deutschen PLZ-Gebiete belieferbar sein. Die Paketversand-Bestellungen werden aktuell am Getnow- bzw. Metro-Standort in Berlin-Marienfelde gepackt.

Der Test ist vorerst auf sechs Wochen angelegt. Bislang falle das Fazit positiv aus, heißt es auf Supermarktblog-Anfrage bei Getnow.“

Corona hat gezeigt, wie hoch der Bedarf an Lebensmitteln ist und was jetzt notwendig wäre. Über die Erwartungen für die nächste Zeit haben wir uns in den Exchanges #252 unterhalten:

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: