Media Saturn macht 4,2 Mrd. Euro online und kauft sich frei

Während die Filialumsätze stark eingebrochen sind, hat Media Saturn seine Online-Umsätze in der Pandemie auf 4,2 Mrd. Euro (+43%) steigern können:

So lag das Online-Wachstum vor Corona bei 6% (siehe Media Saturn verliert Marktanteile im Weihnachtsgeschäft), danach bei 50% (bis Ende September):

Zudem hat Media Saturn heute seine „neue Strategie“ vorgestellt (PDF-Quelle), die sich allerdings nur unwesentlich von der alten unterscheidet. Die geplanten Sortimentskürzungen von 30% weniger SKUs im stationären Geschäft soll künftig ein Online-Marktplatz ausgleichen:

Außerdem ist es Media Saturn jetzt gelungen, seinen Minderheitsgesellschafter herauszukaufen. So bekommt die Familie Kellerhals (Convergenta) für ihre knapp 22% der Anteile mit 815 Mio. Euro das Doppelte und Dreifache der jüngsten Börsenbewertung:

Auch eine neue Vision gibt es – sehr prägnant veranschaulicht durch einen leeren Laden:

Wer tiefer einsteigen will, findet sehr viel mehr in den Präsentationsunterlagen (PDF).

Amazon und ambitionierte Online-Spezialisten wie AO („AO freut sich über 83% Wachstum auf dem deutschen Markt), Galaxus oder Coolblue müssen sich weiter keine Sorgen machen, dass ihnen Media Saturn online in die Quere kommen könnte.

Interessantes Detail am Rande: Die Filialkosten („location costs“) beziffert Media Saturn auf 4,6% des Gesamtumsatzes.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Elektronikhandel

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: