Nach Commercetools holt sich auch Spryker über 100 Mio. €

Vor einem Jahr sorgte Commercetools mit dem Einstieg von Insight Ventures für Aufsehen („Commercetools: Rewe hat für 130 Mio. € nur 60% abgegeben“). Dieses Jahr zieht Spryker nach und holt ebenfalls einen US-Investor an Bord:

„Spryker gibt heute ein Investment über 130 Millionen Dollar im Rahmen der Series C bekannt.

Die Finanzierungsrunde wird angeführt vom bekannten US Investor TCV aus dem Silicon Valley. Die bestehenden Investoren One Peak aus London und Project A Ventures aus Berlin partizipieren ebenfalls in der Runde.

2014 gegründet, ist Spryker bisher in jedem Geschäftsjahr über 100% bei dem wiederkehrenden Software Umsatz gewachsen. Das globale Team umfasst 250 Mitarbeiter aus über 35 Nationen, die in Büros in Deutschland, USA, UK, Niederlande und Ukraine arbeiten.

Mit den neu aufgenommen $130 Mio aus dieser Runde übersteigt Sprykers Bewertung $500 Millionen.“

Kürzlich konnte sich bereits Mirakl 300 Mio. Dollar holen. Außerdem ist im Sommer 5 Jahre nach Shopify BigCommerce an die Börse („Was kann BigCommerce Shopify entgegensetzen?“).

Zum Stand der Entwicklung im Shoptech-Bereich siehe auch 25 Jahre Shoptech – und was bringt die Frontend-Revolution? sowie die Exchanges #230 („Shoptech für gestern, heute und morgen“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shoptech

Schlagwörter:,

1 Antwort

  1. Wao, einen fetten Glückwunch an Alexander Graf und sein Team!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: