Amazon integriert Fresh ins reguläre Prime-Programm

Zwei Tage hat sich Amazon genommen, um Amazon Fresh jetzt auch hierzulande ins reguläre Prime-Programm zu integrieren:

„Mit sofortiger Wirkung fällt der monatliche Mitgliedsbeitrag von zuletzt 7,99 Euro weg, der für eine unbegrenzte Zahl an Fresh-Bestellungen zusätzlich zur Prime-Gebühr investiert werden musste.

Künftig ist Fresh in Prime integriert und die Lieferung ist kostenlos, sofern Kund:innen für einen Warenwert von 80 Euro bestellen. Bislang lang dieser Wert bei 40 Euro in Berlin und Hamburg bzw. bei 50 Euro in München.

Wer den Mindestbestellwert nicht erreicht, zahlt Lieferkosten in Höhen von 3,99 Euro (knapp einen Euro weniger als bisher).“

Mehr dazu heute im Supermarktblog („Amazon macht Fresh auch in Deutschland zum festen Prime-Bestandteil“).

Zugleich rüstet Amazon logistikseitig auf, um Fresh künftig in weiteren Regionen anbieten zu können. Siehe auch Fast. Fresh. Free: Wie sich das neue Amazon Fresh präsentiert.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Amazon, Food

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: