Debatte: Ebay und die Perspektiven als Online-Resterampe

Ebay auf Schlingerkurs: Shopanbieter.de hat Stimmen zu Ebays neuerlichem Strategieschwenk gesammelt.

Wollte Ebay vor kurzem noch seriös werden, setzen die Unternehmensstrategen nun große Hoffnungen auf Gebrauchtwaren und die Verramschung von Restposten und Liquidationsware im großen Stil:

"Secondary Markets" was the terminology
executives used throughout the day. ("The secondary market is a sweet
spot with a global opportunity of $500 billion dollars a year.")

Although it was less than a year ago that
executives spoke about moving eBay to a more "retail-like" experience,
CEO John Donahoe was firm on Wednesday that eBay was not a retailer.

All the talk about Secondary Markets, where there are "inefficient
supply chains and sellers looking for velocity," deflected analysts
from comparing the company with Amazon.com, which has beefed up its
third-party seller business and performed well in the fourth quarter.
"

Ausführliche Anmerkungen zur Analystenkonferenz dieser Woche bei Auctionbytes

Dass Ebay mit seiner Marktdominanz von der Pleitewelle im US-Handel profitieren kann und will, ist klar. Die Frage ist allerdings, ob es strategisch so geschickt ist, heute so und morgen so zu argumentieren.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Ebay

1 Antwort

Trackbacks

  1. Ebay Fantasies – oder: Wie sich Ebay die Zukunft verbaut hat | Exciting Commerce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: