Auch Petshop und Inkpool setzen auf eigene Shoppingsysteme

Immer mehr deutsche Top 500 Shops "outen" sich, dass sie statt auf die Standardlösungen von Intershop, Hybris & Co. lieber auf eigenentwickelte Shoppinglösungen setzen – in dieser Woche das von Otto übernommene Inkpool/Computer-Pool (im Interview mit dem Shopbetreiber-Blog: "Wir nutzen eine komplette Eigenentwicklung auf php-Basis") und der Petshop ("Die Realisierung des Shopsystems wurde in Zusammenarbeit mit führenden Haustierbranchen realisiert und ausgebaut" in einer Pressemeldung).

Die marktprägenden Shopsystemhersteller haben zulange auf die Anfoderungen der vermeintlichen Big Player aus dem Multi-Channel- und Katalogversand gesetzt und so zunehmend die Expertise bei den reinen Online-Versendern verloren (s. Shoppingsysteme mit Zukunft). Bezeichnend für diese Entwicklung ist, dass ausgerechnet ein Newcomer wie Magento als erster mit einer Lösung für Clubkonzepte aufwartet.

Spannend wäre eine Übersicht darüber, wie hoch unter den Top 500 Shops (> 500.000 Euro Jahresumsatz) mittlerweile der Anteil der reinen Online-Versender mit eigenen Shoppinglösungen ist. Darunter fallen neben Petshop und Inkpool/Computer-Pool u.a. Amazon, Ebay, Notebooksbilliger, Spreadshirt, Brands4Friends, BuyVIP, Guut und Swoopo. Wer noch?

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Open Source

  1. Hitmeister hat eine eigene Lösung, die auf PHP und das Zend Framework setzt

  2. Auch bei Styleon nutzen wir ein eigenes Shopsystem das hauptsächlich auf JSP und Spring Web MVC basiert und ganz auf unsere Bedürfnisse abgestimmt ist.
    Da ist man einfach flexibler, gerade was die Verwaltung im Hintergrund betrifft.
    Trotzdem gibt es natürlich mittlerweile so gute Kauf oder Mietsysteme mit einem riesigen Funktionsumfang, wo man echt staunen muss.
    Hat aber immer alles Vor und Nachteile. ;0)

  3. afaik internetstores

  4. http://www.tradoria.de ist ebenfalls eine vollständige Eigenentwicklung

  5. @xenon: die internetstores (fahrrad.de und fitness.de) sind osCommerce-Lösungen http://www.netformic.de/referenzen.html

  6. > Bezeichnend für diese Entwicklung ist,
    > dass ausgerechnet ein Newcomer wie
    > Magento als erster mit einer Lösung
    > für Clubkonzepte aufwartet.
    Sorry, die Aussage stimmt nicht ganz. Siehe http://www.powergap.de/forum/index.php?topic=506.0 ! POWERGAP hat das schon vor einem Jahr in der Software integriert.

  7. Dass man aus jedem Standardshop mit mehr oder weniger großem Aufwand auch einen Club machen kann, ist klar. Aber als Standardfunktionalität bietet Ihr es auch nicht an, oder?

  8. Tiierisch.de setzt ebenfalls auf eine komplett eigens entwickelte Shop Plattform.

  9. Sollte der Link nicht zu inkpool führen anstatt zu ink-shop?

  10. Wenn auch kein reiner Online-Versender, aber der Lidl-Shop ist ebenfalls eine Eigenentwicklung.

  11. http://www.wauzikontor.de ist ebenfalls eine Eigenentwicklung.

  12. denke mymuesli ist auch zu nennen, die gerade einem brot-clone in österreich auf die sprünge helfen.

  13. Erfahrungsbericht e-Commerce: Eigenentwicklung vs.Standardsystem

    Diese Woche berichtete Jochen Krisch bei Exciting Commerce über die Vorliebe einiger Top 500 Shops (Umsatz größer 500.000 € und meist aus der Haustierbranche) für Eigenentwicklungen bei e-Commerce Lösungen. Seine Begründung ist dabei sehr einleuchtend:…

  14. http://www.Spiele-Offensive.de und die anderen -Offensiven sind ebenfalls Eigenentwicklungen der Betreiber.

  15. Was ist eigentlich mit „Hybrid und Co“ gemeint?

  16. Das war ein Tippfehler, gemeint ist natürlich der Shopsystemanbieter Hybris. Ist korrigiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: