Sommerlektüre: Geschäftsmodelle für die Herausforderungen des Internet

Bevor wir in den Bücherherbst einsteigen, hier ein letztes Sommerlektüre-Update. Mit großem Abstand führt Chris Anderson die Bestsellerliste an, die Aufsteiger heißen Gerrit Heinemann und David Weinberger auf den Plätzen 6 und 10:

  1. Chris Anderson ("Free: Geschäftsmodelle für die Herausforderungen des Internet")
  2. Jeff Jarvis ("Was würde Google tun?"/"What Would Google Do?")
  3. Günter Faltin
    ("Kopf schlägt Kapital")
  4. Eric D. Beinhocker ("Wie Evolution Wirtschaft antreibt"/"The Origin of Wealth")
  5. Timothy Ferris ("Die 4-Stunden-Woche")
  6. Gerrit Heinemann ("Der neue Online-Handel")
  7. Alvin Toffler ("Revolutionary Wealth")
  8. Garr Reynolds ("Presentation ZEN")
  9. Dan Ariely ("Predictably Irrational. The Hidden Forces That Shape Our Decisions")
  10. David Weinberger ("Everything is Miscellaneous"/"Das Ende der Schublade")

Hier schon mal drei empfehlenswerte Neuerscheinungen für den beginnenden Bücherherbst:

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Uncategorized

1 Antwort

  1. Wer sich „Free“ erst einmal 4 free anhören möchte, dem empfehle ich das Audiofile im Blog von Chris Anderson (http://tinyurl.com/free-book-anderson ).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: