Samwer Report: Club of Style soll gegen MyFab antreten

Mit Unterstützung von Holtzbrinck Ventures ist Samwers Rocket Internet GmbH gerade dabei, den Club of Style aus dem Boden zu stampfen, eine 1:1 Kopie des MyFab-Konzepts:

"Club of Style basiert auf einem Geschäftsmodell, bei dem sich das
Angebot an Designer- Möbeln nach den Wünschen unserer Kunden richtet.
Nicht wir bestimmen, welche Designs produziert werden, sondern der
Käufer selbst. (…) Ab Oktober können Sie
Ihre Design-Möbel bei uns kostengünstig online kaufen."

Club of Style ist am 29. Juni ins Handelsregister eingetragen worden, zwei Wochen nachdem bekannt wurde, dass die Hamburger BV Capital mit 5 Mio. Euro beim französischen MyFab eingestiegen ist.

Als einer der drei Geschäftsführer fungiert Just Beyer, der auch die Geschäfte von Beautydeal führt, das der Samwer Clan gemeinsam mit Dumont Ventures finanziert.

Ähnlich wie bei MyFab sitzt auch ein Teil des Club of Style Teams in China. Geschäftsführer in Hongkong ist Christoph Cordes.

Club of Style ist Teil der aktuellen Samwer E-Commerce Offensive, wobei Rocket Internet das E-Commerce Geschäft gerade aufgesplittet hat.

Holtzbrinck Ventures hat sich neben Club of Style kürzlich auch an YouTailor beteiligt, das seine maßgeschneiderten Hemden ebenfalls in Fernost fertigen lässt.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Make Economy, Shopboerse, Wunschgenau

  1. Da waren es schon drei. Neben myfab und Club of Style hat es ja jüngst Design2Desire.com ins Finale des WiWo-Gründerwettbewerbs geschafft. Jetzt bin ich gespannt, wer bei so vielen parallelen Starts am schnellsten nach vorne kommt. Und wo/wie sich die Konzepte dann doch unterscheiden (Stichwort 1:1-Kopie).

  2. Danke. Mir ist der zweite Klon partout nicht mehr eingefallen.
    Die Frage, wer am schnellsten voran kommt, ist relativ einfach zu beantworten. Nicht ohnne Grund macht MyFab heute schon Aktionen mit Limango …

  3. Soll ich jetzt sagen: Bleibt in der Familie :-)? Gut, wenn man sich kennt.

  4. Die Samwers haben das Kopieren von Geschäftsmodellen zur Perfektion getrieben; so haben sie angefangen und so werden sie enden, null Innovation aber immer dicke Hose… und die echten Innovatoren gucken ins Leere!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: