Twittoria: What’s hot? Was ist gerade cool und angesagt?

Wie müsste ein spannendes und nützliches "Twitter für Shopper" aussehen? – Unsere Sonntagssession hat ein paar ganze interessante Ergebnisse zutage gefördert:

  • "What's hot?" von Niklas ist sicherlich eine der besten Einstiegsfragen, um zu triggern, was gerade angesagt ist, ähnlich der Twitter-Frage "What's happening?"
  • Sebastian hat hierfür eine Reihe guter Denkanstöße geliefert. Hilfreich auch die Einwürfe von Ingo.
  • Kurzum: "je mehr freundInnen "ach wie ssüüüüss" oder "sieht klasse aus" sagen, desto glücklicher ist die konsumentin."

Genau auf diesen Vanity-Aspekt sollte das Konzept abzielen.

Es gibt genügend Microblogging-Scripte wie Status.net, um schnell loszulegen. Wer hat also Lust, bis zu den Live Shopping Days am 27./28.1. in Berlin eine einsatzfähige Demo aufzusetzen?

Ob das "Twitter für Shopper" dann später "Hotter", "Itter" oder anders heißen wird und wie das tatsächliche Konzept aussehen sollte, ließe sich dann im Rahmen des Exceed-Programms diskutieren. Dort lassen sich dann sicherlich auch weitere Teammitglieder finden, um das Projekt aktiv voranzutreiben.

Die Domain Twittoria stelle ich für die erste Demo gerne zur Verfügung. Hinweise auf einsatzfähige Protoypen bitte an twittoria@excitingcommerce.de

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:exceed, Facebook, Social Commerce

4 replies

  1. Super Aktion, hab’s sofort getwittert ;-) Und bitte bitte macht’s mit Regalen ;-) Bin sehr gespannt, what’s hot passt…

  2. Na ob tradoria die Namensgebung lustig findet….

  3. Ich spinne mir gerade mal eine Idee zusammen:
    Twittshelf:
    Ich melde mich mit meinem Twitter Username bei Twittshelf an. Soabld ich nun einen Link zu einem Produkt (Amazon, iTunes, etc.) twittere und das hashtag #ts nutze, wird das Produkt meinem virtuellen Regal zugeordnet und dort auch so dargestellt (ala Apple iBooks http://ow.ly/13iIF).
    Evtl. kann man auch mehrer Regale anlegen #tsown #tslike #tswant. Sollte aber in jedem Fall dem KISS-Ansatz folgen.
    Man kann das ganze auch mobiler gestalten und mit einer iPhone/Android App ala Google Goggles (http://ow.ly/13iKr) verknüpfen, so dass man von Unterwegs Produkte zu seinem Regal adden kann.
    Das Produkt kriegt nun ein eigenes hashtag (bspw. #ts3jkE) und kann jetzt direkt auf der Plattform und/oder über twitter mit je 132 verbleibenden Zeichen bewertet werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: