Pixazza: Googles ‚AdSense für Bilder‘ erhält weitere $12 Mio.

Was wäre, wenn man die Online-Bildbestände ähnlich effizient vermarkten könnte wie die Online-Textinformationen?

Pixazza, eine Art "AdSense für Bilder" und Vorbild vieler visueller Shoppingdienste von Smatch bis Stylight, hat in einer neuen Finanzierungsrunde 12 Mio. Dollar erhalten.

Vorgestellt hatten wir Pixazza im Dezember letzten Jahres:

Das von Google finanzierte Startup Pixazza will in Blogs oder anderen Webangeboten gepostete Bilder taggen und die so herausgelesenen auf den Fotos gefundenen Produkte mit Links zu Online-Shops markieren[..]

pixazza

Mit dem neuen Kapital will Pixazza unter anderem auch die anstehende Internationalisierung finanzieren:

"Pixazza plans to use its new fund fuel product growth and expand to international markets. Already Pixazza has been launching new products in the past year to help make its technology more interactive.

For example, Pixazza just launched Shopdot, a service for creating branded, hosted storefronts for publisher websites.

And today, the company has announced the availability of a new self-serve publishing tool that allows anyone to turn static images into more interactive ones."

Zu den Pixazza-Investoren zählt unter anderem Google Ventures. Alle Investoren der ersten Runde haben sich an der aktuellen Investitionsrunde erneut beteiligt.

Nach eigenen Angaben erreicht Pixazza mittlerweile 25 Millionen Unique Visitors pro Monat und acht Milliarden Imageviews. Aktuell befinden sich über 75 Publisher im Pixazza-Netzwerk.

Spannend ist Pixazza vor allem auch im Kontext mit den anderen Google-Aktivitäten im E-Commerce

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Die neuen Tools

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: