Klingel gründet New Media Ableger für neue Geschäftsmodelle

Der Kampf bei den Katalogversendern ("Wie lange bleibt den Altversendern noch?") geht in die nächste Runde.

Nach der Quelle-Implosion 2009 rechnet sich der Klingel-Versand als neue Nr. 3 vergleichsweise gute Chancen aus, den zuletzt vor allem von PR-Erfolgen getriebenen Neckermann-Versand (s. die jährliche Jubelmeldung (PDF) von letzter Woche) zu übertrumpfen.

Klingel bündelt seine Versandtöchter seit einem Jahr unter dem Dach der K – Mail Order Gruppe und hat Ende September den New Media Ableger 'K – New Media' gegründet.

Zum Geschäftszweck heißt es im Handelsregister:

"Die Entwicklung, Bewertung und Durchführung von neuen Geschäftsmodellen, insbesondere im Bereich eCommerce.

Das Unternehmen kann diese neuen Geschäftsmodelle selbst weiterverfolgen oder veräußern."

Klingel hatte sich Ende 2009 an den Samwer-Startups Plinga und Ladenzeile beteiligt. Ob 2010 weitere Online-Beteiligungen hinzugekommen sind, ist nicht bekannt, wenn auch zu vermuten.

Klingel ist auch auf unserer Liste der deutschen Handelskonzerne auf E-Commerce-Kurs

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Samwer Report, Shopboerse

  1. Kennt man die Experten die Klingel dafür engagiert hat? Oder erfolgt die Arbeit komplett durch langjährige Experten des Holzmedien-Marketings?

Trackbacks

  1. K-New Media: Was vom Klingel-Inkubator übrig bleibt | 10 Jahre Exciting Commerce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: