Ebay 2011: Woran es bei Ebay derzeit hakt

Es ist zwar nicht die feine englische Art, wenn sich ein ehemaliger Mitarbeiter allzu kritisch über sein einstiges Unternehmen äußert, aber selten hat jemand den Finger so tief in Ebays offene Wunden gelegt wie Yardsellr-Gründer Daniel Leffel diese Woche bei Venturebeat ("What's up with eBay?"):

"eBay is losing share of ecommerce to large and small competitors alike. Their ability to bring you buyers is broken. People I know inside the company despair that they have no idea how to get their mojo back on demand generation given that senior executives think “social commerce” means putting like buttons on ten percent of listings."

Bitter zu sehen, wie einer der Pioniere und Wegbereiter für den E-Commerce zunehmend die Zeichen der Zeit verkennt und entsprechend rasant an Marktbedeutung verliert.

Beim Weggang von Meg Whitman stand Ebay am Scheideweg – und hat sich damals für den vermeintlich sicheren Weg entschieden. So zählt zu den spektakulärsten Neuerungen auf der Ebay-Plattform nun ein Warenkorb.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Ebay, Social Commerce

1 Antwort

Trackbacks

  1. Ebay trennt sich von Paypal (und umgekehrt) | Exciting Commerce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: