DailyDeal-Eigner Glänzer/Brehm steigen bei LivingSocial ein

Wann werden sich endlich auch DailyDeal und LivingSocial handelseinig? Das ist die große Frage mehr als ein Jahr nach dem Groupon-CityDeal und spätestens seit sich die DailyDeal-Investoren Michael Brehm und Stefan Glänzer mit Rebate Networks unlängst mit ein paar ihrer anderen Groupon-Klone bei LivingSocial eingekauft haben.

Rnls

Warum kommen DailyDeal und LivingSocial eigentlich nicht zusammen? Agierten die DailyDeal-Macher bisher wirklich zu unprofessionell, wie es gerade eine sehr offenherzig formulierte PR-Meldung suggeriert ("Fünf erfahrene Manager verstärken das DailyDeal Management")? Und kann sich DailyDeal im Rahmen der angekündigten Professionalisierungsoffensive nun im Wettstreit mit Groupon/Citydeal auch investorenseitig wieder/weiter aufwerten?

Über kurz oder lang braucht LivingSocial, das unter anderem von Amazon getragen wird, eine starke Präsenz im europäischen Markt. Und nachdem sich zuletzt Qype CooleDeals geschnappt hat, gibt es auf dem deutschen Markt jenseits von DailyDeal nichts mehr, was ein LivingSocial locken könnte.

LivingSocial jetzt im Portfolio von Rebate Networks

Dass Michael Brehm und Stefan Glänzer mit Rebate Networks im Juni bei Living Social eingestiegen sind, war bisher nur zu vermuten. Inzwischen bestätigt es die Portfolio-Übersicht von Rebate Network. Das Doppel hat damit einen ähnlichen Coup gelandet wie die Samwers mit Groupon ("CityDeal wurde für $126 Mio. übernommen"), zumal LivingSocial, ähnlich üppig bewertet, wie Groupon an die Börse strebt.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Live Shopping, Shopboerse

3 replies

  1. Die DailyDeal-Deals sind noch ramschiger als das, was das deutsche Groupon zunehmend macht. Und das Email-Design erst.. Bleibt nur die Frage, wie groß die Abonnentenzahl ist, ob sich das für LivingSocial lohnt. Könnte auch gut sein, dass selbst DailyDeal als einzig verbliebener Übernahmekandidat einfach nicht attraktiv genug ist (Was vielleicht auch an einem zu hohen geforderten Preis liegen könnte).

  2. Hmmm… das von denen „zu wenig“ auf das Groupon-Konzept gewettet wird, kann man jedenfalls schon länger nicht mehr behaupten! ;)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: