Shutl gewinnt nach UPS auch Ottos e.ventures für Same Day Delivery

Auf der K5 hatte bereits Tiramizoo den Einstieg von Daimler bekanntgegeben. Jetzt hat sich nach UPS ("Erst Kiala, jetzt Shutl: UPS investiert $2 Mio. in Same-Day-Delivery") auch Ottos VC-Ableger e.ventures am britischen Pendant Shutl beteiligt:

Shutl2012

„Wir sind davon überzeugt, dass innovative Logistikkonzepte, die eine
schnellere, komfortablere und verlässlichere Lieferung möglich machen,
bedeutender Wachstumsfaktor im E-Commerce sein werden“, sagte
E-Ventures-Partner Andreas Haug.

„Darüber hinaus wird der Offline-Handel
von Lösungen profitieren, die es örtlichen Händlern erlaubt, Kunden
online zu gewinnen und zu binden.“

Wir hatten Shutl im Frühjahr 2010 auf der Next Web Konferenz entdeckt ("Shutl und der Lieferservice der Zukunft"). Inzwischen hat sich das Thema "Same Day Delivery" zu einem der spannendsten Themen für den (Online-)Handel entwickelt.

Aus den USA kommen in dieser Woche Meldungen von Walmart ("Same-Day Delivery Test at Wal-Mart") und von Ebay, das seinen Ebay Now Dienst zunächst in San Francisco testen will.

Amazon experimentiert mit unterschiedlichsten Ansätzen, um die Lieferung zu beschleunigen und die Zustellung für die Kunden zeitgemäßer und bequemer zu machen. Unter anderem hat es dafür seine Logistikzentren auch hierzulande sehr viel regionaler ausgerichtet ("Wo siedelt sich Amazon im Norden an?")

Auf dem K5-Panel zum Thema "Same Day Delivery und die Zukunft der Logistik" hatte Thomas Ogilivy von DHL in der Diskussion mit Tiramizoo-Gründer Michael Löhr dargestellt, wie DHL mit den neuen Diensten kooperiert und auch – gern mit Startups – neue Services entwickelt – von der Feierabendzustellung bis hin zur Auslieferung in ausgewählten Zeitfenstern.

Andreas Haug von e.ventures hatte auf der K5 u.a. beschrieben, warum das europäische Portfolio dem US-Portfolio in Sachen Innovationskraft noch hinterherhinkt. Entsprechende Startups sind schwer zu finden. Mit Shutl hat es nun zumindest etwas Verstärkung bekommen.

In Ländern wie Großbritannien haben sich in den letzten Jahren auch Logistikoptimierer wie Metapack etablieren können, die man so hierzulande noch nicht findet.

Getrieben durch den Online-Boom hat der Versandhandel inzwischen ein Volumen erreicht, das für die kommende Wachstumsphase ("Wann explodiert der deutsche E-Commerce-Markt?") noch eine ganze Reihe neu(artig)er Logistikservices erwarten lässt, die die neuen technischen Möglichkeiten (mobile Devices, etc.) besser nutzen.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: