Groupon-Übernahme: Greift Google jetzt doch noch zu?

Wer schnappt sich Groupon? Kommt Google jetzt doch noch zum Zug? Zum Wochenende trieben entsprechende Spekulationen den Kurs nach oben:

Grouponq3

“Where the stock is currently trading, it’s a takeout
candidate,” Forte said. “If Google was interested at $6
billion, I think it’s a possibility.”

Unlängst erst hatte der Hedge Fonds Tiger Global 10% der Groupon-Anteile zu Tiefstkursen aufgekauft.

Google hatte nach der misslungenen Übernahme 2010 (siehe auch Groupon bleibt unabhängig – und das ist besser für alle!) Google Offers gestartet (siehe auch Warum Google Offers gegen Groupon kaum Chancen hat) und im letzten Jahr DailyDeal übernommen.

Aktuell wird Groupon mit 3 Mrd. Dollar bewertet. Der Tiefstwert lag unlängst bei 1,75 Mrd. Dollar.

Die Groupon-Story gibt es auch in Buchform, mit sehr guten Insights, auch und gerade, was die Rolle der Samwers angeht.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Live Shopping, Samwer Report, Shopboerse, Woot

  1. Ich glaube Google ist schlau genug die Finger davon zu lassen.

  2. 6 Milliarden? Lächerlich. Dann würden sie praktisch ja ihr ursprüngliches Gebot erneuern, obwohl das Geschäftsmodell (und der Hype) völlig implodiert sind. Sicher kann man sagen „schlimmer wird’s nicht mehr werden“, nach dem Ärger mit der SEC usw., aber so einen Aufschlag kann man nicht rechtfertigen.

  3. @JohannQ Es geht darum, dass Google bei einem Kaufpreis von 6 Milliarden interessiert war und deshalb jetzt erst recht Interesse haben sollte.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: