ASOS: Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

ASOS, einer der größten Online-Händler Großbritanniens, ist weiter offline. Bei dem Feuer, das in der Nacht von Freitag auf Samstag im Hauptlager ausgebrochen war, handelt es sich offenbar um Brandstiftung. Zumindest hat die Polizei entsprechende Ermittlungen eingeleitet:

„A criminal investigation has been launched to establish the cause of a fire last night (Friday, 20 June 2014) at the ASOS warehouse in Grimethorpe, Barnsley.

South Yorkshire Police are now treating the incident as deliberate, after initial investigations were carried out this morning with South Yorkshire Fire and Rescue.“

Noch ist unklar, wann ASOS wieder versenden kann. „Wir gehen davon aus, dass in den nächsten Tagen alles wieder in Ordnung ist“, heißt es aktuell auf der Homepage (via):asospaused

Mehr dazu auch bei Reuters („UK retailer ASOS suspends orders after suspected warehouse arson“) und bei der BBC („Fire at Barnsley ASOS fashion warehouse ‚deliberate'“)

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Uncategorized

Schlagwörter:,

Trackbacks

  1. ASOS muss nach Feuer im Hauptlager schließen « Exciting Commerce
  2. ASOS und die Aufräumarbeiten nach dem Brand im Zentrallager « Exciting Commerce
  3. “We’re back!”: ASOS ist 2 Tage nach dem Brand wieder online « Exciting Commerce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: