Der Buchhandel nach den Übernahmen von Bücher.de und Buch.de

Im deutschen Buchmarkt sind weiterhin größere Auf- und Umräumarbeiten angesagt. So hat diese Woche das in Karstadt-Manier gerade noch so gerettete Weltbild („Als ein ungeliebter Firmenaufkäufer doch noch zum Zug kam“) die noch fehlenden 33% an Bücher.de bekommen („Axel Springer verkauft seine buecher.de-Anteile an Weltbild“) – und kann nun zu gegebener Zeit im Gesamtpaket weiterveräußert werden.

Buchde-buecherde

Zuvor hat sich schon Thalia die ausstehenden Anteile an Buch.de gesichert (siehe auch Thalia will Buch.de vor dem Verkauf komplett übernehmen und Wie schnell kann Douglas Thalia und Christ abstoßen?).

Was wird aus dem Tolino?

Auch bei Pubbles („your gateway to tolino“) ist Thalia jetzt an Bord und hat sich ein Drittel der Anteile gesichert. Je ein weiteres Drittel halten Bertelsmann und Weltbild/Hugendubel.

Wohin die Reise für den Tolino („Entdecke die Leichtigkeit“) geht, steht nach den Turbulenzen im Gesellschafterkreis allerdings noch in den Sternen.

Nachdem im Buchhandel sowohl Weltbild als auch Bertelsmann auf dem Rückzug sind („Club- und Direktmarketinggeschäfte von Bertelsmann werden zu Ende 2015 geschlossen“), dürften die Tolino-Hoffnungen wohl in erster Linie auf Thalia ruhen.

Apple will Amazon Paroli bieten

Was sich zuletzt schon mit der Booklamp-Übernahme angedeutet hat („Buch/Handel 2020: Apples unausgeschöpfte E-Book-Potenziale“), will auch Apple sein eBook-Geschäft forcieren und hat diese Woche durch eine Personalie aufhorchen lassen.

Der Börsenverein stellt sich zur Disposition

Noch vor der Frankfurter Buchmesse lädt der Branchenverband am 12./13. September zur Zukunftskonferenz.

Nachdem die ersten beiden Male u.a. 55 Thesen herausgekommen sind, stellt sich der Börsenverein diesmal selber zur Disposition („Vorsicht Zukunft: Welchen Börsenverein braucht die Branche?“).

Mehr zu diesen und anderen Branchenthemen auch in unserer Rubrik zum Buch/Handel 2020 und in den Exchanges zum Buchmarkt („Die Buchbranche zwischen Amazon und Weltbild“).

Auf der K5 Konferenz am 18./19. September in München sind von buch.de über ebook.de, Libri und epubli bis hin zu Verlagen wie Personalnovel oder Ullstein auch wieder jede Menge Anbieter aus der Buchbranche vertreten (siehe Trailer).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Uncategorized

Trackbacks

  1. Gleichschaltung im Schweizer Online Buch- & Medienmarkt - carpathia: e-business // e-commerce.blog
  2. Der Bücher.de-Chef wird neuer Geschäftsführer von Weltbild | Exciting Commerce
  3. Buchhandel: Was aus Weltbild und dem Tolino werden soll | Exciting Commerce
  4. Douglas: Wie sich eine Unternehmerfamilie ihrem Schicksal fügt | Exciting Commerce
  5. Thalia-Verkauf verzögert sich, Weltbild baut weiter ab | Exciting Commerce
  6. Hugendubel ersetzt Bücher.de und übernimmt eBook.de von Libri | Exciting Commerce
  7. BEAM: Wie smart ist die eBook-Strategie von Bastei-Lübbe? | Exciting Commerce
  8. Thalia holt sich Turn-Around-Manager in die Geschäftsführung | Exciting Commerce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: