Epic Fails: Wie ProSiebenSat.1 seine E-Commerce-Wunden leckt

Wenn bei ProSiebenSat.1 Epic Companies implodieren und der Chief Digital Officer defektiert, dann erfährt man davon garantiert nichts auf dem Capital Markets Day – und wenn, dann nur sehr widerwillig auf Nachfrage ganz am Ende einer bald 6-stündigen Selbstbeweihräucherungsorgie sondersgleichen.

Von Epic Companies, das 2013 mit großem Brimborium angetreten war, das nächste Rocket Internet zu werden, sind nur mehr ein paar Scherben übrig, die sich nur mit sehr viel Mühe und gutem Willen in sinnvolle E-Commerce-Cluster fügen wollen:

P7S1CMDCommerce

Dabei dürften die Pleiten von Petobel & Co. noch nicht das Ende sein. Denn speziell hinter Valmano, das angetreten war, das nächste Zalando zu werden („Gelingt ProSiebenSat.1 ein Schmuck-Zalando?“), steht noch ein großes Fragezeichen. Da steht jetzt erst einmal ein „Rebranding“ an. Vielleicht klappts ja dann im Weihnachtsgeschäft:

P7S1CMDValmano

Wer den Capital Markets Day heute aufmerksam verfolgt hat, der mag sich wundern, dass das mit Valmano nicht auf Anhieb geklappt hat. Schließlich wurde aus der vielfach bewährten Erfolgsformel kein Geheimnis gemacht, ganz im Gegenteil. So gehts:

P7S1CMDZalando

P7S1CMDTirendo

Speziell im E-Commerce hat ProSiebenSat.1 gerade zudem damit zu kämpfen, dass tendenziell die Spreu im Portfolio bleibt, während der Weizen sehr viel schneller geerntet wird, als man für Nachschub sorgen kann.

P7S1CMDExits

Die letzten 6 Exits haben um die 25 Mio. Euro in die Kasse gebracht. Aber speziell bei Shopkick, das gerade für kolportierte 200 Mio. Dollar nach Südkorea ging, hat ProSiebenSat.1 den Worten noch gar keine Taten folgen lassen können.

Doch auch wenn der Dealmaker schon weitergezogen ist, sei die Pipeline mit „US lighthouse deals“ gefüllt. Und nach Justfab will ProSiebenSat.1 demnächst den „Market leader in wearables“ auf seinen Kanälen promoten:

P7S1CMDUS

Hier die umfangreichen Unterlagen (PDF) zu den Online-Aktivitäten vom Capital Markets Day 2014, aus denen auch diese Charts stammen.

Und was hat ProSiebenSat.1 aus seinen Epic-Fails gelernt? – Da Company Building dann doch etwas schwerer und vor allem kapitalintensiver ist als gedacht, will man künftig lieber mit allen möglichen Inkubatoren kooperieren, um am Puls zu bleiben und sich einen Strom an Startups sichern.

Und statt Ex-Rocket-Leuten sind nun Ex-Amazon- und Ex-Zooplus-Leute gefragter denn je.

Stolz präsentierte man den Anlegern heute zudem Möbel.de als Beispiel für ein Unternehmen, wo man die Mehrheit übernehmen konnte, ohne einen einzigen Cent auf den Tisch zu legen:

P7S1CMDmoebelde

Inzwischen sei man allerdings wieder flüssiger und strebe künftig auch größere Kapitalbeteiligungen an.

Mehr Hintergründe und Gedanken zum ProSiebenSat.1-Kapitalmarkttag dann auch in einer der kommenden Exchanges-Ausgaben.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

  1. Hi Jochen, wer sind denn die „Ex-Amazon- und Ex-Zooplus-Leute“ konkret? Danke Mrs N.

  2. Naja immerhin probieren sie das ein oder andere aus. RTL Ventures in NL baut auch gerade den nächsten Zalando-Killer: http://www.miinto.nl ;-)

    • wir haben das heute auch noch ausführlich und natürlich auch etwas differenzierter in den Exchanges #71 behandelt. Die Experimentierfreude muss man P7S1 wirklich zugute halten. Und im Prinzip ja auch, dass sie die Epic Companies so schnell wieder eingestampft haben.

    • Miinto ist vom Geschäftsmodell aber kein Zalando, sondern ein Marktplatz. Insofern nicht der Killer, sondern ganz im Gegenteil darauf angewiesen dass Zalando Kunde wird :)

  3. ProSiebenSat.1 hat inzwischen einen Video-Mitschnitt veröffentlicht:
    http://prosiebensat1.de/de/investor-relations/veranstaltungen/capital-markets-day-2014
    Die kritischen Nachfragen zu Epic Companies, etc. am Ende der Veranstaltung wurden herausgelassen.

Trackbacks

  1. Wenn nichts mehr geht, dann halt TV Werbung, oder? Learnings von ProSiebenSat.1 | Kassenzone
  2. Exchanges #71: ProSiebenSat.1 und die Epic Fails | Exciting Commerce
  3. ProSiebenSat.1 peppt sein Portfolio mit Justfab und Jawbone auf | Exciting Commerce
  4. ProSiebenSat.1 will 75% an Amorelie für neustes Vertical | Exciting Commerce
  5. Flaconi geht komplett an ProSiebenSat.1 – mit 12 Mio. € Umsatz | Exciting Commerce
  6. ProSiebenSat.1 baut 7Commerce-Gruppe um Flaconi & Co. | Exciting Commerce
  7. Valmano holt Amazon-Schmuckchef und neuen Gesellschafter | Exciting Commerce
  8. 7Commerce: ProSiebenSat.1 und die Epic Companies 2.0 | Exciting Commerce
  9. 7Commerce als Wachstumsplattform für den Online-Handel | Exciting Commerce
  10. Lyke: Rockets “Global Mobile Marketplace Services” für Mode | Exciting Commerce
  11. K-New Media: Was vom Klingel-Inkubator übrig bleibt | 10 Jahre Exciting Commerce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: