IKEA erhöht die Online-Umsätze auf 145 Mio. Euro (+58%)

Nach den Konzernzahlen hat IKEA auch für den deutschen Markt Geschäftszahlen vorgelegt. Demnach hat sich IKEA online auf 145 Mio. Euro (+58%) gesteigert, hegt online allerdings weiterhin keine größeren Ambitionen und empfindet das Online-Geschäft vor allem als lästiges, wenn auch zunehmend notwendiges Übel:

IKEA2014

Aber auch für die Zukunft gilt, dass wir unser Angebot immer im Zusammenspiel von online und offline sehen. Das Einrichtungshaus hat nichts von seiner Bedeutung eingebüßt.

Deutschland ist mit einem Umsatz von 4,12 Mrd. Euro der weltweit größte Markt für IKEA. 48 der 315 Möbelhäuser (15,3%) stehen hier, und IKEA erzielt in Deutschland 14,5% seiner Umsätze.

Auf eine Filiale entfallen damit rund 82,8 Mio. Euro Umsatz (exkl. Internet). 2013 waren es 84,7 Mio. Euro. Für 2015 plant IKEA die Eröffnung der Filialen Nr. 49 und Nr. 50 in Bremerhaven und Kaiserslautern.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

3 replies

  1. Und 2016 folgt eine Filiale in Wetzlar

Trackbacks

  1. Möbel online – wer gewinnt? Wayfair, Home24, Westwing, IKEA & Co. | Kassenzone
  2. IKEA wächst online auf 190 Mio. €; Home24 kann vorbeiziehen | 10 Jahre Exciting Commerce

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 8.312 Followern an

%d Bloggern gefällt das: