dm erwartet 1,5% Online-Bonus von seinen Lieferanten

Wie die Lebensmittelzeitung berichtet, möchte dm die Kosten für seine geplanten Online-Aktivitäten („dm vs. Rossmann: Wo bleiben die smarten Online-Strategien?“) auf die Lieferanten abwälzen („dm empört Lieferanten“):

meindm

„dm will den neuen Online-Shop nicht quersubventionieren und fordert nun einen Bonus in Höhe von 1,5 Prozent von den Lieferanten ein. Die geben sich irritiert, empört und widerspenstig.“

dm testet sein „Online“-Angebot gerade in Österreich, wo man weiter realsatirische Qualitäten an den Tag legt: „Ganz schön bequem: Wo auch immer Sie shoppen, Ihre Bestellung wartet in Ihrer nächsten dm Filiale.“ „Deppen schleppen“, plakatieren andere dagegen. Im „Frühsommer“ will dm auch in Deutschland starten.

Das Supermarktblog rekapituliert währenddessen schon mal den Stand in Sachen Amazon Fresh („Sind die Supermärkte geliefert, wenn Amazon Fresh nach Deutschland kommt?“).

In den USA sorgte Amazon zuletzt mit dem Dash Button („Amazon führt gebrandete Dash Buttons für Haushaltsprodukte ein“) für Furore und den damit verbundenen Nachfüllservices.

Mehr dazu demnächst auch in den Exchanges #98

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Amazon, Food

6 replies

  1. Das ist ja mal ne abgefahrene Idee. Evtl. kommen sie damit sogar durch bei der Einkaufsmacht. Lieferanten drücken, ist ja eigentlich völlig normal, aber die Begründung ist sicherlich mehr als skurril.

  2. Interessanter Ansatz. Mich würde mal die Argumentation in Richtung Lieferanten interessieren.

    • Also, in der Lebenmittelzeitung wird Konzernchef Erich Harsch zitiert. Er argumentiert: „dm bietet der Industrie hervorragende Vermarktungsmöglichkeiten. Diese werden nun durch den neuen Onlineshop deutlich erweitert.“

      Weiter sagt dm auch „Wir wollen das Zusatzangebot nicht mit dem Kerngeschäft subventionieren.“ Die Lebensmittelzeitung zitiert dazu den sarkastischen Kommentar eines Lieferanten: „Das bedeutet, dass wir im Vorgriff die Verluste des Online-Geschäfts ausgleichen solllen“.

  3. Kleine Anmerkung zum Titel dieses Beitrags: „dm erwartet 1,5% Online-Bonus“. Klingt so, als ob dm 1,5% Bonus auf die online vermarkteten Waren erwartet. In der Lebensmittelzeitung steht aber ausdrücklich, dass dm von den Lieferanten 1,5% Bonus auf den Gesamtumsatz erwartet – also wohl auch auf die stationär vermarktete Ware. Ich glaube, dazu sagt man „Chuzpe“.

Trackbacks

  1. dm bringt seinen Online-Shop an den Start | Exciting Commerce

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 8.202 Followern an

%d Bloggern gefällt das: