Rangeln um Tengelmann: Rewe will Berlin nicht verloren geben

Erlaubt Wirtschaftsminister Gabriel Edeka die Übernahme der Tengelmann-Filialen doch noch, nachdem das Kartellamt dies Ende März untersagt hat?

Rewe möchte Edeka auf keinen Fall den Berliner Markt überlassen (“Absolute Priorität”: Rewe und der Online-Kampf um Berlin„) und greift deshalb weiter zu ungewöhnlichen Maßnahmen – diese Woche mit einer Anzeigenkampagne („Bessere Perspektiven für Kaiser’s Tengelmann“):

rewetengelmann

Wenn es regulär läuft, könnte sich die Zukunft der Tengelmann-Filialen bis Ende August entscheiden („Schlacht um Kaiser’s Supermärkte spitzt sich zu„).

Als nächstes soll es eine öffentliche Anhörung geben.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food, Shopboerse

1 reply

Trackbacks

  1. Rewe wären die Tengelmann-Filialen 450 Mio. Euro wert | Exciting Commerce

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: