ShowroomPrivé: VIPShop will beim IPO mit 30 Mio. € einsteigen

VIPShop, das 2017 – als vsl. erster Online-Händler nach Amazon – die 10 Mrd. Marke überspringen kann, streckt seine Fühler nach Europa aus und will sich im Zuge des Börsengangs von ShowroomPrivé Anteile im Wert von 30 Mio. Euro und einen Sitz im Aufsichtsrat sichern:

showroomprivefinancials

„Concurrently with the Global Offering, Vipshop (…) has committed to purchase (…) a number of existing shares for an aggregate amount of €30 million, through a concurrent reserved offering in addition to the shares being offered in the Global Offering.

The cornerstone investment represents approximately 9% to 12% of aggregate gross proceeds raised in the Global Offering and concurrent cornerstone investment (…). Following the cornerstone investment, a representative of Vipshop will join Showroomprivé’s board of directors.

David Dayan and Thierry Petit said: “We are thrilled to welcome a cornerstone investor of the caliber of Vipshop to our core investor base. This cornerstone investment, from one of the leading global players in our industry, shows their trust in our business model, strategy and long-term success. We look forward to exploring mutually-beneficial areas of potential future strategic cooperation.”

Der Börsengang von ShowroomPrivé ist für den 3. November geplant. ShowroomPrivé möchte dabei zwischen 256 Mio. Euro und 328 Mio. Euro einnehmen, 50 Mio. Euro davon sollen ins Unternehmen fließen. Mehr in der Pressemitteilung (PDF).

VIPShop ist nicht der einzige Anbieter aus China, der den Online-Markt aufrollen will („Die globalen Dimensionen des Online-Handels„): Zuletzt war schon Alibaba bei Zulily eingestiegen, ehe es dann doch an QVC ging („Erste Milliardenübernahme: Zulily geht für $2,4 Mrd. an QVC„).

Mit den jüngsten Entwicklungen bei den Shoppingclubs hatten wir uns in den Exchanges #112 befasst.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse, Uncategorized, Vente Privee

5 replies

Trackbacks

  1. Auch Photobox und PosterXXL gehen an Private-Equity-Investoren | 10 Jahre Exciting Commerce
  2. Hellofresh veröffentlicht Kennzahlen zum Börsengang | 10 Jahre Exciting Commerce
  3. Was aber, wenn sich Lidl auch Limango schnappen würde? | 10 Jahre Exciting Commerce
  4. Vente-Privée setzt jetzt auch auf Abendverkäufe – ab 19 Uhr | 10 Jahre Exciting Commerce
  5. Der Traum von spezialisierten E-Commerce-Fonds | 10 Jahre Exciting Commerce

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: