Alles wird gut: Amazon hat einen Buchladen eröffnet

Amazon hat dem stationären Einzelhandel einen Buchladen geschenkt („It’s official: Amazon is opening its first-ever bookstore in Seattle“). Jetzt wird auch hier alles gut.

amazonbookstore

Mehr zu Amazon Books finden Interessierte in der Seattle Times („Amazon opens its first real bookstore — at U-Village“).

Einige Dienste für den stationären Handel hat Amazon gerade eingestellt („Amazon und das Aus für Destinations, Local Deals und Register„).

Über viele der anderen Amazon-Initiativen haben wir uns kürzlich in den Exchanges #116 („Das große Amazon-Update) unterhalten.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Amazon, Buchhandel

3 replies

  1. Witzig ;-) Auch Tarek Müller ist ja ganz begeistert über seinen ersten Laden, also den ersten nicht virtuellen Edited Store. Bemerkenswerterweise titelte hierzu harpersbazaar „Mode zum Anfassen“. Revolutionär :-)

Trackbacks

  1. Advent will für Thalia noch 100 Mio. Euro haben | 10 Jahre Exciting Commerce
  2. Blinkist und Book in a Box unterstützen Leser und Autoren bei Fachbüchern | 10 Jahre Exciting Commerce

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: