Runkeeper geht an Asics – für 85 Mio. Dollar

An wen geht Runkeeper? Das war die große Frage, nachdem sich Adidas Runtastic geschnappt hat („Runtastic geht für 220 Mio. Euro an Adidas„). Seit heute ist klar, dass wieder kein Händler den Zuschlag erhalten hat, sondern Asics („Runkeeper and ASICS are Joining Forces“):

runkeeper

„When we look ahead, it seems clear that the fitness brands of the future will not just make physical products, but will be embedded in the consumer journey in ways that will help keep people motivated and maximize their enjoyment of sport.

By putting these two pieces together (digital fitness platform and world class physical products), you can build a new kind of fitness brand that has a deeper, more trusted relationship with consumers and can engage with them in a more personalized way.

There is strong alignment between our brands and core values. And from people using our Shoe Tracker feature in the app, we know that ASICS shoes are by far the ones that Runkeeper users run in the most!“

Schon erstaunlich, wie 2013 auf der K5 die Keynote Session mit Runtastic („Exchanges #21: Runtastic und der Handel in mobilen Zeiten„) noch auf völliges Unverständnis gestoßen ist. Doch wenn der Handel in Sachen Mobile noch nicht soweit ist, dann greifen eben die Hersteller zu – zumindest im Sportmarkt:

Under Armour war es, das vorangeprescht war („Under Armour kauft Fitness-Dienste für 560 Mio. Dollar„) und erst kürzlich den nächsten Schritt gegangen ist („Healthbox: Wie Under Armour Adidas weiter unter Druck setzt„).

Und die große Frage ist jetzt natürlich: An wen geht ein Freeletics („Freeletics steigt in den Handel mit Sportbekleidung ein„)? Zur Abwechslung vielleicht ja mal an einen Händler.

Mit der Sport- und Fitnessbranche haben wir uns gerade erst in den Exchanges #123 („Wer punktet im Sportmarkt?“) auseinandergesetzt.

Nachtrag: Der Kaufpreis (PDF) für Runkeeper lag bei 85 Mio. Dollar (PDF) – und damit klar unter den 220 Mio. Euro, die Adidas für Runtastic gezahlt hat.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Mobile, Shopboerse

Schlagwörter:

1 reply

Trackbacks

  1. Unilever übernimmt Dollar Shave Club für angeblich $1 Mrd. – Exciting Commerce im 12. Jahr

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 8.312 Followern an

%d Bloggern gefällt das: