Home24 macht sich hübsch für seine weibliche Kundschaft

Home24 entdeckt seine weiblichen Seiten und präsentiert sich seit heute mit mehr Schnörkeln:

home24f

„Unsere Kunden sind überwiegend weiblich, leben urban und shoppen gerne online. Wir haben ein klares Zielbild, was wir für unsere Kunden sein wollen: wir möchten ihnen bei der Entscheidung für das passende Möbelstück mit Rat und Tat zur Seite stehen. All das findet Ausdruck in unserem neuen Markenauftritt.”

Es ist ein weiter Weg vom einstigen Möbelprofi bis zum heutigen Home24. Seit dem Start anno 2009 hat das vormalige FP Commerce marken- und strategieseitig unzählige Wendungen durchgemacht.

Mehr als den x-ten Relaunch interessieren die Branche allerdings Umsätze und (Gewinn-)Margen („Home24 mit einem Strategie-Update auf der NOAH Berlin“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Home & Living, Samwer Report

5 replies

  1. Eigentlich müsste es ja lauten: Unsere Kunden sind bald nicht mehr vorhanden, da wir nichts aus der Vergangenheit gelernt haben.
    Wie verzweifelt muss man sein, jetzt den Stil von Westwing zu kopieren und so zu hoffen, dass die weiblichen Kunden hier ein neues Shopping zu Hause finden.
    Schaut sich eigentlich irgend jemand in dem Laden an was die Kunden denken und welche Erfahrungen mit einem „eventuellen“ Einkauf beimHome 24 verbunden sind.
    Sehr hilfreich ist da trustpilot- wo einige der Probleme zu lesen sind und es wird immer schlimmer.
    Der Höhepunkt war letzte Woche der Bericht von Stiftung Warentest die eine gewisse Matratze auf home24 bestellt haben; die angeblich alles kann und dann wurde ein Sideboard ausgeliefert!!!
    WAS ein Sideboard? Geht’s noch peinlicher?
    Ja, denn die Stiftung WARENTEST hat erst nach 14 Tagen endlich den Umtausch erhalten und die Matratze; die dann natürlich im Test durchfiel und eine 4+ bekommt als „haltungslose“

  2. Was Home24 dann gleich zu dieser Pressemitteilung veranlasst hat:

    „Matratzen aus dem Onlineversand im Stiftung Warentest (9/2016): Testsieger mit Note „gut“ (2,3) ist Smood“

    http://cdn.home24.net/static/media/om/cms/presse/160829-pressemitteilung-home24-matratzen-aus-dem-onlineversand-im-stiftung-warentest.pdf (PDF)

  3. Und die Pressemitteilung ist schlicht gelogen: „home24-Matratze Smood erzielt im Stiftung Warentest insgesamt das beste Ergebnis“
    Testsieger ist mal wieder die halb so teure Matratze Bodyguard von Bett1.

  4. @Kai….
    Richtig…..das die sowas nötig haben, als ob die Kunden nicht über Google das richtige Ergebnis finden könnten….

Trackbacks

  1. Home24 verhageln Lagerabschriften das Halbjahresergebnis – Exciting Commerce im 12. Jahr

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: