VidaXL knackt die 100 Mio. € und wird selbst zum Marktplatz

Im Online-Handel entwickeln sich zunehmend die Marktplatzhändler zu den Wachstumstreibern. Nicht nur Momox („Momox und die Erfolgsfaktoren eines 100 Mio. € Unternehmens“) und Chal-tec geben Gas („Chal-Tec nach dem Sprung über die 100-Mio.-Euro-Marke“).

Auch VidaXL hat 2015 von Holland aus die Umsatzmarke von 100 Mio. Euro geknackt und möchte in diesem Jahr (Brutto-)Umsätze von 150 Mio. Euro erreichen („vidaXL celebrates 10th anniversary and announces future plans“):

vidaxl

„The company’s success lies in sourcing and offering products at even more competitive prices. vidaXL’s experts keep continuously analyzing the market and trends, in order to offer sought-after products at the best price at the best time.

“For the future, we strive to improve our service, in order to satisfy our customers even more. Furthermore, we will significantly expand our assortment within the few next years, and we will continue to make our products accessible to as many people as possible. This year, we expect to exceed 150 Million euros in turnover.“ says Wouter Bakker.

In October this year vidaXL will open its web shops to other sellers by starting its own vida marketplace. „We want to offer everything the customer wants and we can do that with the marketplace.

At vidaXL we have 10 years of marketplace experience as a seller and we will use that experience to select the best sellers for our customers.” continues Bakker.

VidaXL will nicht nur selber Marktplatz werden, sondern setzt auf der eigenen Seite zudem auf Auktionen. Mehr zur Selbstdarstellung auch im Promo-Video:

Mehr zum Marktplatz-Boom auch in den jüngsten Exchanges #156 („Amazons große Marktplatz-Offensive“), wo wir uns u.a. auch über die Übernahme von etailz unterhalten haben.

Marktplatzhelden wie Chal-tec, Momox oder KW Commerce werden 2017 auch auf der K5 Berlin stärker vertreten sein denn je.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

1 reply

  1. Das ist faszinierend, da sieht man, wie riesig dieser Markt ist. Da kann so ein Laden, der noch nicht mal einen sonderlich gut gemachten Shop hat (vom Design her) 100 Mio. Umsatz machen. Da ich von denen noch nie vorher was gehört habe, sind wohl die Marketing-Ausgaben sehr zielgerichtet. Und das alles neben Amazon und eBay.
    Wenn ich da an Home24 oder Westwing denke, die waren schon mit 1/3 des Umsatzes ein Hype.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: