Die Global Fashion Group als Milliardenplayer mit hohen Verlusten

Sieht so ein potenzieller Börsenkandidat aus? In den Geschäftszahlen für 2016 (PDF) präsentiert sich die Global Fashion Group erstmals als Milliardenplayer, allerdings mit weiter hohen Verlusten:

Nach der Trennung von Jabong in Indien ist Zalora in Südostasien der größte Verlusttreiber („Global Fashion Group signs strategic partnership with Ayala Group on ZALORA Philippines“, PDF).

An keiner Beteiligung scheiden sich bei Kinnevik und Rocket Internet die Geister mehr als bei der Global Fashion Group. So hatte Kinnevik Rocket Internet erst kürzlich an der Börse abstürzen lassen („Kinnevik verkauft die Hälfte seiner Rocket-Anteile für 209 Mio. €“), vielleicht ja, um Kapitalreserven für die Global Fashion Group zu haben, bei der Rocket nicht mehr so recht mitziehen mag.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Samwer Report, Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: