Bettenriese soll an die bmp Holding gehen (oder auch nicht)

Ereignisreiche Wochen für die Online-EinrichtungsbrancheZahlen und strategische Einblicke gab es diese Woche nicht nur von Eve („Eve Sleep gibt zum Börsengang Einblicke in den Matratzenhype“), sondern auch von Ambiente Direct („Ambiente Direct über das Krisenjahr 2015 und die Folgen“) und von Miliboo in Frankreich (PDF), das seine Umsätze im ersten Geschäftsjahr an der Börse eher überschaubar auf 17,4 Mio. Euro (+13%) steigern konnte:

Sehr schwach ins Jahr gestartet ist die bmp Holding („Schlafwelten: bmp plant für 2016 Umsatzverdopplung auf 25-40 Mio. €“). Trotz Umsatzeinbrüchen in Q1 hält bmp am Jahresziel (PDF) von 18 Mio. Euro fest und überlegt Bettenriese zu übernehmen, an dem neben der Familie Pohlmann („Bettenriese wird Pohlmanns 3. Streich nach Springlane und Urbanara“) auch einer der Großaktionäre beteiligt ist.

Im August zur Hauptversammlung soll dann der neue Name enthüllt werden, mit dem die bmp Holding, die sich gerade kapitalseitig neu aufstellt, gegen Lumaland & Co. antreten will („Die Online-Matratzenwelt von Bettzeit bis Lumaland“).

Maßgeblicher für die Online-Möbelwelt sind gerade sicherlich die jüngsten Entwicklungen bei Steinhoff („ShowroomPrivé gewinnt Steinhoff-Gruppe als Großaktionär“) und der internationale Angriff von Wayfair:

In den USA sorgte diese Woche zudem Casper für Spekulationen („Target looked at buying the mattress startup Casper for $1 billion but will invest instead“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Home & Living, Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: