Linas Matkasse mit Chefwechsel bei Umsätzen von 150 Mio. €

Während Blue Apron und Hellofresh an die Börse streben („Blue Apron liefert der Börse bessere Zahlen als Hellofresh“), setzt Linas Matkasse, eines der Vorbilder aus Skandinavien, auf Private Equity („PE-Investor steigt mit 30% ein“) und ist zuletzt durch Zukäufe auf Umsätze von umgerechnet rund 150 Mio. Euro gewachsen.

Nun will sich Niklas Aronsson, der Linas Matkasse mit seiner Schwester zusammen vor bald 10 Jahren gegründet hat, aus der Geschäftsführung zurückziehen und die Führung an einen Wachstumsmanager übergeben („Linas Matkasse får ny VD“).

An Linas Matkasse ist hierzulande Acton Capital beteiligt („The New Grocery: A Seismic Shift in Eating Habits“), das sich zuletzt mit Tengelmann und anderen auch an Chefs Plate beteiligt hat („Chefs Plate statt Hellofresh: Nach Tengelmann steigt auch Acton ein“)

Über die unterschiedlichen Strategien der führenden Meal-Kit-Player haben wir uns in den Exchanges #177 („Hellofresh vs. Blue Apron“) unterhalten.

Marley Spoon, wie Hellofresh eine Rocket-Beteiligung, hat sich derweil in den USA zu Martha & Marley Spoon verbunden und den Verkauf bei Amazon Fresh gestartet. Siehe Video.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food, Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: