Media Saturn verliert Martin Sinner als Online-Galionsfigur

Nach dem frühen Aus für das Spacelab konnte man es bereits vermuten. Nun kommt die Bestätigung: Idealo-Gründer Martin Sinner, vor drei Jahren als digitaler Hoffnungsträger geholt („Martin Sinner soll Redcoon zur Electronics Online Group ausbauen“), hat Media Saturn wieder verlassen.

Wie berichtet, hat Media Saturn nach dem Redcoon-Debakel („Media Saturn erweist sich bei Redcoon als schlechter Verlierer“) die Lust auf das Online-Geschäft schnell verloren und sucht sein Heil nun lieber in noch mehr Filialen („Media Saturn kauft sich für 452 Mio. Euro bei Fnac Darty ein“).

Mit der Zukunft von Media Saturn hatten wir uns zuletzt in den Exchanges #163 befasst. Und auch der erste Monat als Ceconomy an der Börse spricht für sich.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Elektronikhandel

1 reply

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: