Walmart will gegen Zappos & Co. voll auf Shoes.com setzen

Nach der Übernahme von Shoebuy („Walmart übernimmt Shoebuy für Jet.com für 70 Mio. Dollar“) und dem Zukauf der entsprechenden Domain („Wal-Mart snags Shoes.com domain for $9M“) wollen Walmart und Jet.com künftig voll auf Shoes.com setzen. So Walmart-Neuzugang Andy Dunn auf der CodeCommerce-Konferenz („Bonobos Founder Talks About Why He Sold to Walmart“).

Shoebuy leitet mittlerweile auf Shoes.com weiter. Was aus Zappos unter Amazon wurde, hatte kürzlich Kassenzone analysiert.

Walmart fährt im E-Commerce mehrgleisig („Wie Jet.com-Chef Lore bei Walmart durchgreift“). So dient ein Teil der Übernahmen der Sortimentsvertiefung („Walmart kauft nach Shoebuy und Moosejaw auch Modcloth“).

Andere dienen dem Aufbau von (Online-Handels-)Marken („Walmart übernimmt auch Bonobos für 310 Mio. Dollar“). Für diesen Bereich ist der Bonobos-Gründer zuständig („Why Bonobos thought selling to Walmart was better than going public“).

Neben dem Stammgeschäft („Walmart und der große Pickup Discount für Selbstabholer“) setzt Walmart zudem auf seinen Beteiligungsarm („Store No 8: Wenn sich Walmart in virtuelle Welten aufschwingt“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: