Shoptech: Worauf die Topplayer im Online-Handel setzen

Allzuoft wird Shoptech vornehmlich aus Sicht der Systemhersteller betrachtet. Spannend wirds allerdings aus Händlersicht. Denn gerade bei den Topplayern geht nichts mehr von der Stange, wie das Shoptechblog diese Woche aufzeigt („DIY-Software bei myToys, Thomann, Zalando & Co.“):

„Hand aufs Herz: In dieser Liste ist Thomann, bekannter und beliebter Musikalienversender, für mich der Überraschungskandidat.

Zwar beobachte ich das Unternehmen schon seit einiger Zeit – auch als Kunde – aber mir war lange nicht klar, was sich in punkto Eigenentwicklung und Technologie-Kommunikation bei den Franken getan hat.

Nicht nur gibt es einen schicken Webshop mit allerlei Gimmicks, sondern auch ein gut gefülltes Techblog.“

Interessante Rundumschau von Amazon bis Notebooksbilliger im Shoptechblog, das gerade eine Art zweiten Frühling erlebt. Kürzlich hatten wir bereits die Breuninger-Strategie beleuchtet.

Zu Thomann siehe auch Thomann steigert seine Umsätze 2015 auf 656 Mio. € (+10%)

Auch auf der K5 Konferenz freuen wir uns immer über die Techverantwortlichen auf der Bühne. Im letzten Jahr von Breuninger, in diesem Jahr u.a. von Picnic und Yoox Net-a-Porter.

Die Shoptechszene trifft sich bereits am 12./13. April zu den Code.talks Commerce in Berlin.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shoptech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: