The Hut Group steigert die Umsätze 2017 auf £736m (+47%)

Während Douglas zunehmend ins Rotieren gerät, hat heute The Hut Group Zahlen vorgelegt. So haben die Briten ihre Umsätze 2017 vornehmlich durch Zukäufe um 47% auf 736 Mio. Pfund steigern können:

Financial Highlights 

  • Group sales up 47% to £736m (2016: £501m)
  • International Sales up 62% to £512m (2016: £317m), constituting 70% of Group sales
  • EBITDA1 up 38% to £69m
  • Strong growth in brand revenues, with 58% of Group sales coming from own brands
  • In May 2018, the Group increased its banking facility to £600m, for use in significant strategic initiatives and further potential M&A

THG is now firmly a global player and it is particularly pleasing to see over 70% of Group sales coming from overseas, and 58% of total sales being of our own brands.“

Die Hut Group hatte zuletzt im Beauty-Bereich Eyeko, Glossybox, Illamasqua, ESPA und RY zugekauft und nimmt 2018 die Umsatzmilliarde ins Visier.

Interessant wird jetzt, ob und wie die Hut Group noch stärker auf dem deutschen Markt Fuß fassen will. Siehe dazu auch Wie ProSiebenSat.1 jetzt mit Flaconi pokern kann und Woher kommt Notino plötzlich mit 275 Mio. Euro Umsatz?

Mehr zur geschickten Wachstumsstrategie der Hut Group auch in den Exchanges #181 („Douglas vs. The Hut Group“), mehr zum Beauty-Markt auch in den Crossover-Exchanges #10 („Hot or not – der Onlinehandel mit Beauty-Produkten“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: