Marley Spoon soll mit Umsätzen von 53 Mio. Euro an die Börse

Zeitgleich mit Home24 will Rocket Internet jetzt auch Marley Spoon an der Börse sehen, seinen zweiten Mealkit-Anbieter neben Hellofresh.

Im Börsenprospekt finden Interessierte Einblicke in die Geschäftsentwicklung. So will sich Marley Spoon, das 2014 gestartet ist, 2018 umsatzseitig von 53,2 Mio. Euro auf 93 Mio. Euro steigern:

Zuletzt zählte Marley Spoon 111.000 aktive Kunden, die sich so auf die Regionen verteilen:

Rocket Internet hält als größter Gesellschafter 28,1% der Anteile. Und der Börsengang soll in Australien erfolgen. Bei den Mealkit-Anbietern ist neben Hellofresh bereits Blue Apron an der Börse.

Vor allem in den USA waren zuletzt Plated („Albertsons/Safeway kauft Blue Apron-Wettbewerber Plated“) und Home Chef übernommen worden („Kroger übernimmt Meal Kit Anbieter für bis zu $700 Mio.“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food, Samwer Report

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: